André Kammen und Dominik Müller im Bandenzweikampf  - © Ross
André Kammen und Dominik Müller im Bandenzweikampf – © Ross

Uedesheim. (MR) Es war ein unterhaltsames, weil torreiches Spiel, das sich die Tabellennachbarn lieferten.

Nachdem die Chiefs bereits die erste Strafzeit zum Führungstreffer in der 2. Spielminute ausnutzen konnten und in der 8. gleich einen weiteren Treffer nachlegten, kamen die Gäste durch Dominik Müller wenig später auch auf die Uhr, doch André Kammen mit seinem zweiten Treffer heute legte wieder vor. Auch Müller hatte in diesem Abschnitt den zweiten Treffer, ehe Dennis Kobe sein Team wieder auf 2 Tore voranbrachte. So ging es in die Pause.

Nach dieser wollte auf Seiten der Chiefs nicht mehr viel klappen. Man musste nach dem 4:3 auch das 5:4 hinnehmen, aus dem dann schnell in drei Powerplays für die Ducks ein 5:7 Rückstand wurde. Zu oft auch saß man in diesem Drittel auf der Strafbank. Und als im Schlussabschnitt wiederum die Gäste „saßen“, klappte auch das Überzahlspiel nicht wirklich. Erst in der 50. Spielminute konnten die Chiefs wieder auf sich aufmerksam machen und anschließend dann doch im Powerplay ausgleichen. Jetzt hatten die Zuschauer bereits 14 Tore gesehen!

Duisburgs Julien Marten gegen Uedesheims Jerome Bonin - © Ross
Duisburgs Julien Marten gegen Uedesheims Jerome Bonin – © Ross

Doch es blieb nicht dabei. Zunächst legte Duisburgs Müller wieder vor, dann nutzte Christoph Clemens eine Überzahl, um für Uedesheim wieder auszugleichen. Ein eigentlich ungefährlicher Weitschuss überraschte Chiefs-Goalie René Hippler, der wenig später einen Schlagschuss auf die Maske bekam. Nach der Reparatur wurden noch vier Minuten gespielt, am Ende auch ohne Hippler und mit dem 5. Feldspieler, doch es sollte keine Kugel mehr ins Netz rollen, sodass die Ducks ein 9:8 und drei Punkte mit an die Ruhr nehmen.

Die Tore erzielten: Bleyer, Kammen (je 3), Kobe, Clemens für die Chiefs und Müller (3), Grühn, Behlau (je 2), Neuhausen, Fiedler für die Ducks.

Alle Fotos vom Spiel (C) by Detlef Ross: http://bit.ly/1O7W8Ut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.