Marius Schmidt
Marius Schmidt

Essen, 16.07.2014 – Patrick Raaf-Effertz (geboren 19. Juni 1992 in Köln) und Marius Schmidt (geboren 16. April 1993 in Siegburg) verstärken ab der kommenden Saison die Moskitos. Beide spielten in der abgelaufenen Saison beim JEC Königsborn. Patrick Raaf-Effertz war in der U18 des Kölner EC aktiv, bevor er nach Duisburg wechselte. In Unna Königsborn spielte er, wie auch Mitspieler Marius Schmidt unter Trainer Frank Gentges. Somit stehen die Vorzeichen gut, kennt der neue Moskitos Trainer die beiden Spieler gut aus der letzten Saison. Marius Schmidt folgt Gentges nun auch an die Ruhr. Er spielte vor Königsborn, wie Patrick Raaf-Effertz in Köln und Duisburg. Die zwei neuen Spieler bilden somit eine gute Einheit auf dem Eis.

Manager Michael Rumrich sieht die neuen Verpflichtungen positiv: „Patrick Raaf-Effertz ist ein Verteidiger und ein sehr guter Schlittschuhläufer. Er kann einen guten ersten Pass spielen und ergänzt sich dabei zum Bespiel gut mit seinem Mannschaftskollegen Marius Schmidt. Mit ihm haben wir einen guten Mittelstürmer für uns gewinnen können, der taktisch gut geschult ist. Das Spiel nach vorne wird so effektiver.“

Auch der neue Moskitos-Trainer Frank Gentges gibt sich optimistisch. Er kennt die Spieler aus der vergangenen Saison aus Königsborn und kann beide gut einschätzen: „Patrick Raaf-Effertz und Marius Schmidt haben im Nachwuchs eine gute Ausbildung durchlaufen. Sie sind zwar in Duisburg durchs Sieb gefallen, aber für uns, insbesondere durch den großen Schritt nach vorne in der letzten Saison, dennoch sehr interessant. Jetzt müssen sie bei uns den nächsten Schritt machen,

Patrick Raaf Effertz
Patrick Raaf Effertz

dann sind sie auch für höhere Aufgaben ein Thema. In der mentalen und physischen Konstanz und in ihrer Finalität müssen sie noch zulegen. Ich bin sehr froh über die Verpflichtung der beiden Spieler und verspreche mir einiges von ihnen.“

Patrick Raaf-Effertz ist von der Mannschaft und dem Umfeld der Moskitos Essen überzeugt: „Ich sehe großes Potential. Ich hatte in Königsborn eine sportlich gute Saison. Nach dem Rückzug von Königsborn aus der Oberliga habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Mich reizt die Perspektive sportlich noch mehr erreichen zu können. An meinen Leistungen werde ich weiter hart arbeiten und alles dafür geben, eine Runde weiterzukommen. Ich mag auch das Ruhrgebiet gerne und freue mich auf die neue Heimat. Die Moskitos waren immer ein starker Gegner und sie haben tolle Fans.“

Kollege Marius Schmidt bestätigt die Aussagen von Patrick Raaf-Effertz. „Ich möchte mich persönlich und sportlich in Essen weiterentwickeln, auch den Eishockeystandort Essen wieder in den Fokus rücken. Ich wünsche mir mit der neuen Mannschaft in die Aufstiegsrunde einziehen zu können. Auch ich bin gespannt auf die Stadt und die Menschen und freue mich auf die Anfeuerung der treuen Moskitos-Fans.“

„Unser neues Konzept nimmt nun konkrete Formen an und lässt immer mehr unsere sportlichen Ziele erkennen. Mit dem neuen Trainer und auch diesen beiden Verpflichtungen kommen wir unserem gesteckten Ziel hoffentlich ein Stück näher. Ich brenne schon auf den Saisonbeginn und hoffe alle Fans und Interessierten beim Sommerfest am 26. Juli an der Eishalle begrüßen zu dürfen“, sagt der 1. Vorsitzende der Moskitos Essen Torsten Schumacher.

www.moskitos-essen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.