Lukas Pek konnte beim Probetraining am vergangenen Donnerstag voll und ganz überzeugen. Foto: EHC Dortmund

Der Ersatz für Jake Brenk ist gefunden. Der Neuzugang aus der Slowakei heißt Lukas Pek und konnte beim Probetraining am vergangenen Donnerstag voll und ganz überzeugen. Lukas Pek, der zusammen mit Igor Bacek, dem anderen Kontingentspieler des EHC Dortmund, das Eishockeyspielen in Bratislava erlernte, ist 25 Jahre alt.

Gemeinsam spielten Bacek und Pek für Bratislava und durchliefen die U18 und U20 Nationalmannschaften der Slovakei. Danach spielte Pek in Lettland, Weißrussland und der Tschechoslowakei, bevor er 2010 nach Frankreich wechselte.  Dort spielte er zuletzt bei den Scorpions de Mulhouse in der ersten französischen Liga. Thomas Rendschmidt, Pressesprecher des EHC Dortmund:“ Lukas Pek kam auf eine Empfehlung von Igor Bacek und konnte im Probetraining den Trainer voll und ganz überzeugen. Wir freuen uns, dass Lukas ab sofort für den EHC auflaufen wird. Dass Igor Bacek und Lukas Pek sich von Kindheit an kennen, wird dazu beitragen, dass er sich schnell ins Team integrieren kann. Wir glauben, dass wir hier eine optimale Lösung gefunden haben, die uns schnell weiterhilft.“
PM: EHC Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.