Eigentlich waren alle Plätze in Köln bereits belegt, die Absage hatte die erste Mannschaft der Wizards schon frühzeitig erhalten. Durch den Ausfall einer anderen Mannschaft durften die Nordhessen nun dennoch beim Turnier um den Hockeyzentrale Cup mitspielen.

Mit den Rhein Main Patriots aus Assenheim und der ersten Mannschaft der HC Köln-West Rheinos war die Gruppe der Kasseler erstklassig besetzt, beide Teams spielen seit mehreren Jahren in der 1. Skaterhockey Bundesliga.

Das erste Gruppenspiel – Nordhessen gegen Südhessen – konnten die Wizards dennoch mit 3:1 für sich verbuchen.

Im nächsten, sehr schnellen, Spiel gegen den amtierenden deutschen Vizemeister und Gastgeber HC Köln-West Rheinos hat Kassel zunächst 2:0 geführt. Köln hat jedoch noch in der ersten Hälfte ausgeglichen und durch ihr offensives Spiel letztlich 2:5 gewonnen.

Als Gruppenzweiter stand Kassel somit im Halbfinale gegen die Bissendorf Panther. Bissendorf ging schnell mit 3:0 in Führung, die Wizards konnten jedoch bis auf 3:2 aufholen.
Im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen die Uedesheim Chiefs, stand es lange Zeit 1:1 bevor Uedesheim noch leider deutlich mit 4 Toren Abstand gewonnen hat.

Platz 4 bei diesem Turnier bedeutet für Trainer Sven Mecke aber keineswegs ein schlechtes Ergebnis. „Meine Mannschaft hat gegen 4 Teams aus der 1. Bundesliga gespielt und sich dabei gut präsentiert. Die Ergebnisse waren keineswegs schlecht, sondern allesamt akzeptabel. Mit ein bisschen mehr Bundesliga-Praxis und Training hätten wir durchaus noch besser abschneiden können.“

Die erste Mannschaft der Wizards tritt am 16. Februar beim Canpro Cup in Duisburg an. Gegner sind dann unter anderem die Bundesliga Mannschaften aus Duisburg und Essen. Die Rockets aus Essen sind 2012 Deutscher Pokalsieger geworden.

www.kassel-wizards.de

PM: Kassel Wizards

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.