Deutlich war sie, die Ansage vor dem Spiel. „Wir fahren nach Hannover um 3 weitere Punkte zu holen, nichts anderes“, erklärte Spielertrainer Sven Mecke vor der Begegnung Hannover Hurricanez gegen die Kassel Wizards.

Beim vor der Saison hoch gehandelten Aufstiegsfavoriten aus Hannover, bleiben die Wizards dann auch nach den 60 Minuten Spielzeit sportlich ungeschlagen – 3:8 lautet der Endstand (1:2, 0:4, 2:2). In einem, nur im ersten Drittel, spannenden Spiel war es wieder die Ausgeglichenheit des Teams das für einen souveränen Sieg sorgte. „Die 8 Tore verteilen sich auf 6 verschiedene Spieler – und dass jeder bei uns Tore schießen kann, macht uns unberechenbar. Absolut positiv war heute erneut die Defensive, wieder nur 3 Gegentore!“, so Mecke nach dem Spiel.

„Spielerisch haben wir im Schnitt 3 Gegentore pro Spiel, das ist schon sehr wenig und spricht einmal mehr für unsere Verteidigung und vor allem für unseren überragenden 1. Torhüter Ingo Möller“, so Stürmer Felix Frölich nach dem Spiel in der Kabine. „Jetzt heißt es wieder hart arbeiten und dem Fokus auf Samstag setzen. Da geht es wieder bei 0:0 los, und Hannover wird alles daran setzen sich die Punkte zurückzuholen“, sagt Mathias Möller mit Blick auf den Spielplan und die Tabelle.

Die Wizards sind mit 17 Punkten weiterhin Tabellenführer, direkt verfolgt von den Berlin Buffalos (15 P).

Am kommenden Samstag, 24.05., spielen die Kasseler erneut gegen Hannover. Erstes Bully ist um 17:00 Uhr im Baunataler Sportkomplex. Zuvor spielen die Wizards Junioren gegen den Crefelder SC II um 14:30 Uhr, und im Anschluss an das Zweitliga-Spiel treten die Piranhas aus Oberhausen gegen die 2. Wizards Mannschaft an.

Tore und Assists
Daniel Preuss (2/1), Christian Unger (2/0), Sven Mecke (1/2), Felix Frölich (1/0), Rene Göbel (1/0), Marvin Liebringshausen (1/0), Benjamin Rabe (0/3), Mathias Möller (0/1)

Strafen
Kassel 2 min, Hannover 2 min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.