Das Team der Dortmunder Eisadler nimmt immer konkretere Formen an. Mit Malte Bergstermann (29) und Pierre Schulz (31) konnte das neu gegründete Dortmunder Eishockeyteam zwei weitere Spieler mit Oberligaerfahrung verpflichten.

Beide spielten in der letzte Saison für den EHC Dortmund und sollen in der neuen Saison wichtige Eckpfeiler im Team der Eisadler werden. Obfrau Gaby Dittko zu den Neuzugängen: „ Wir freuen uns, dass wir mit Malte Bergstermann und Pierre Schulz zwei so erfahrene Spieler für unser Team gewinnen konnten. Zusammen mit Niko Bitter und Christian Lüttges haben wir damit bis jetzt schon vier Spieler mit reichlich Oberligaerfahrung, um die wir ein Team aus jungen Spielern aufbauen können.

Auch vom menschlichen her sind die beiden einwandfrei und werden perfekt in unser Team passen.“Gerade auf den zwischenmenschlichen Bereich hat Eisadler-Trainer Krystian Sikorski auch in der Vergangenheit immer geachtet. Wie wichtig das ist, konnte er mit dem Team des EHC Dortmund in der vergangenen Saison beweisen, als man für viele überraschend, den Einzug in den DEB Pokal schaffte. Wenn diese Strategie auch bei den Eisadlern erfolgreich ist, und warum sollte sie das nicht sein, dürfen sich die Fans auf eine spannende Saison des neuen Dortmunder Teams freuen.

Neben den Neuzugängen gibt es auch eine Änderung im Vorstand der Eisadler zu vermelden. Fabian Reiling tritt von seinem Amt als Vorstandsmitglied der Eisadler aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen zurück. Die Aufgaben von Herrn Reiling werden vorübergehend vereinsintern übernommen. Eine Neuwahl des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes findet dann auf der nächsten Mitgliederversammlung statt. Die Eisadler Dortmund danken Herrn Reiling für seinen Einsatz als Gründungs- und Vorstandsmitglied und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles erdenklich Gute!

Malte Bergstermann, Gaby Dittko und Pierre Schulz (v.l.n.r.)

PM:Eisadler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.