Kilian Hinterdobler scheitert an Björn Wille

Kaarst. (MR) Die zweite Mannschaft der Uedesheim Chiefs startete die Saison mit einem Auswärtsspiel beim Nachbarn Crash Eagles Kaarst und konnte den Regionalliga-Absteiger mit 14:2 deklassieren. Die Gastgeber konnten nur im Startabschnitt wirklich mithalten. Etwas brenzlig wurde es, als die Chiefs in der 8. Spielminute den Goalie tauschen mussten, da Oliver Schlömer die Schiene am rechten Schuh gebrochen war. So haben sich beide Goalies die beiden Gegentreffer aber brüderlich geteilt.

Ausgeglichen 2:2 nach Treffern von Winter und Gralla für die Gastgeber und Reimer und Günther für die Chiefs wurden erstmalig die Seiten gewechselt.Mit dann wieder Schlömer im Kasten (der sich die Zweitskates eines Feldspielers ausgeliehen hatte) starteten die Chiefs den mittleren Abschnitt nach Maß: bereits nach 28 Sekunden zappelte der Ball wieder im Netz. Die beiden nächsten Treffer fielen wieder in Überzahl, zwischendurch kam Kaarsts Gralla zu einem Metalltreffer, doch das war schon alles auf Gastgeberseite. Der Zwischenstand zur nächsten Pause betrug bereits 2:8. Und es sollte für die Gastgeber noch schlimmer kommen, denn auch im Schlussabschnitt gelang ihnen nichts Zählbares, wohingegen Uedesheim es weitere 6 Male klingeln ließ.

Dabei hatten es die Chiefs nach dem guten Vorsprung am Ende etwas gemächlicher angehen lassen, Kaarst aber fuhr den Ball mehr spazieren, als dass zwingende Szenen entstanden. Strafen auf beiden Seiten brachten mehr Platz auf dem Spielfeld, und die Chiefs machten mit dem munteren Toreschießen weiter, der 9., 11. und 13. Treffer fielen wieder in numerischer Überlegenheit. Den Schlusspunkt setzte Chiefs-Kapitän Feuchthofen an den Pfosten.

Am kommenden Samstag begrüßen die Chiefs die Rockets Essen IV im ChiefsGarden.

Die Tore für Kaarst: Winter, Gralla – für Uedesheim: Reimer (0:1, 2:4, 2:7, 2:11, 2:14), Günther (1:2, 1:3), Joosten (2:5, 2:9), Hinterdobler (2:6, 2:13), Feuchthofen (2:8, 2:10), Burbach (2:12)

Bericht & Fotos by micha-rossi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.