Nach der Niederlage vom Freitag in Duisburg mussten die Ice Aliens im zweiten Spiel des Wochenendes in Königssborn mit 8:1 ( 4:0; 1:1; 3:0) eine weitere deutliche Niederlage hinnehmen. Neben Torhüter Bastian Jakob und Sven Linda mussten die Außerirdischen auch auf Robert Licau verzichten, so dass Trainer Janusz Wilczek erneut improvisieren musste.

Das erste Drittel begannen die Königsborner von Frank Gentges sehr stark und kamen sofort zu einigen guten Chancen, die Torhüter Richard Steffen aber zunächst entschärfen konnte. Die beste Möglichkeit für die Ratinger Ice Aliens ergab sich in der 4. Minute, als Jan Nekvinda am Königsborner Keeper Steven Themm scheiterte. In der 5. Minute konnten die Bulldogs dann ihr Chancenübergewicht nutzen und durch Myles Mitchell in Führung gehen. In der 7. Minute erhöhten die Bulldogs in Überzahl auf 2:0, Milan Vanek hob mit der Rückhand den Puck unter die Latte. In der 9. Minute wurde ein Tor für Ratingen wegen hohen Stock nicht gegeben. Erneut war es ein Überzahlspiel, welches die Bulldogs durch Oliver Duris zum 3:0 nutzen konnten. Das 4:0 fiel ebenfalls durch in Überzahl für die Königsborner, diesmal traf Marius Schmidt. Mit der 4:0 Führung für die Bulldogs ging es dann auch in die erste Pause.

Das zweite Drittel begann  wie das erste Drittel aufgehört hatte. Einundzwanzig Minuten waren gespielt, als Oliver Duris mit seinem zweiten Tor, erneut in Überzahl, das 5:0 erzielen konnte. In der 24. Minute kam Ratingen erneut zu einer guten Torchance, als wiederum Jan Nekvinda den Puck aus Spitzenwinkel auf das Tor der Gastgeber schoss. Dann, in der 27. Minute, fiel endlich der Anschlusstreffer für die Ice Aliens durch Marvin Moch. Weitere gute Chancen konnten Jan Nekvinda, Benjamin Hanke und Pascal Behlau leider nicht verwerten. Mitte des 2. Drittels musste Maurice Musga leider nach einem harten Check mit einer Rippenverletzung vom Eis getragen werden.

Die ersten acht Minuten im Schlussabschnitt plätscherten so vor sich hin, bis die Bulldogs dann zum sechsten Mal trafen. Denis Fominychs Schuss von der blauen Linie war für Richard Steffen sichtlich unhaltbar. Dann gab es eine kuriose Szene in der 48. Minute und Penalty für Ratingen, als Torwart Steven Themm geschlagen war, sich zwei Verteidiger in das Tor schmissen und mit den Handschuhen den Puck hielten. Nicole Hertrich, die Unparteiische, gab einen  Penalty für Ratingen, welcher allerdings von Marvin Moch vergeben wurde. Das 7:1 erzielte in der 54. Minute dann Niklas Clusen und in der 58. Minute setzte Milan Vanek den Schlusspunkt zum 8:1 mit einem satten Schuss von der blauen Linie.

Am Freitag geht es für die Außerirdischen in Herne weiter bevor es am Sonntag gegen Neuss zum nächsten Heimspiel kommt.

Tore Königsborn: 2x Vanek, 2x Duris, Mitchell, Schmidt, Fominych, Gerike,

Tore Ratingen: Moch

Strafminuten: Königsborn 6 / Ratingen 18+ 10 Hildebrandt +10 Hanke

 

Zuschauer: 300

Hauptschiedsrichter: Nicole Hertrich

_________________________________________________________________________________________

Ergebnisse der Ice Aliens vom letzten Wochenende

Die Knabenmannschaft bestritt am Sonntag ihr erstes Saisonspiel gegen die RT Bad Nauheim und konnte einen klaren 10 : 4 Erfolg einfahren.

Die Kleinschüler verloren erwartungsgemäß auch ihr zweites Spiel gegen den Iserlohner EC1b mit 2:10. Bereits das erste Spiel hatte man gegen diesen Gegener mit 4:9 verloren, der neben dem Kölner Ec 1b und der EJ Kassel sicherlich zu den stärksten Mannschaften der NRW Liga B gehört.

Die neu gegründete 1b-Mannschaft musste am Sonntag zum EV Lauterbach, der zwar seine ersten beiden Spiele gegen die 1b Mannschaft der Löwen Frankfurt auf dem Eis für sich entscheiden konnte, die Punkte für das erste Spiel am grünen Tisch aber wieder verlor. Das Team von Trainer Frank Pribil unterlag dann in einem torreichen Spiel in Lauterbach mit 16:5.

Die Damen verloren ihr erstes Meisterschaftsspiel am Freitag in Wesel gegen den Absteiger aus der 2. Liga, den Cologne Brownies, nur knapp mit 1:2. Im zweiten Spiel der Saison empfing man am Sonntag in Benrath dann die Essener Moskitos und unterlag ebenfalls nur mit einem Tor Unterschied. Der Treffer zum 2:3 fiel erst 2 ½ Minuten vor dem Ende. In beiden Spielen präsentierte sich die Mannschaft von Trainerin Corinna Elspass sehr engagiert und wird im Laufe der Saison sicherlich noch einige Spiele für sich entscheiden können.

Knaben, NRW-Liga B
Sonntag, 06.10. Ice Aliens – RT Bad Nauheim 10 : 4

Kleinschüler, NRW-Liga B
Samstag, 05.10. Ice Aliens – Iserlohner EC 1b 2 : 10

Damen-NRW Liga
Freitag, 04.10. Ice Aliens – Cologne Brownies 1b 1 : 2
Sonntag, 06.10. Ice Aliens – ESC Moskitos Essen 2 : 3

1b-Mannschaft, Regionalliga
Sonntag, 06.10. EV Lauterbach 2012 – Ice Aliens 15 : 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.